Living history Archaeo-Festival im schweizer Fribourg

Der Verein „Archäologie Schweiz“ wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Das feiert die ehrwürdige Institution mit einem archäologischen Fest am 9. und 10. Juni im schweizerischen Fribourg ( Freiburg). Von der Altsteinzeit bis ins Mittelalter…

Der Verein „Archäologie Schweiz“ wird in diesem Jahr 100 Jahre alt. Das feiert die ehrwürdige Institution mit einem archäologischen Fest am 9. und 10. Juni im schweizerischen Fribourg ( Freiburg). Von der Altsteinzeit bis ins Mittelalter reichen die Programmpunkte, an denen Wissenschaftler, Künstler und Vertreter der Living-history-Szene aus der Schweiz mitwirken. Darunter auch die Legionäre der Legio XI CPF aus Augst und die keltische Darstellergruppe „Cladio“ aus Lausanne.

Artikel aus der Rubrik „Geschichtsszene“

  • Antike Piniencreme mit Klatsch

    Deftige Gerichte, tratschende Damen, stolzierende Soldaten und jede Menge Zaungäste. Das klingt nach modernem Kasernenspektakel? Denkste, im Archäologischen Park Xanten (APX) waren Römer unterwegs. Prima Living History.

  • Den alten Künsten auf der Spur

    Was immer Archäologen finden, diese Frage taucht garantiert auf: Wie haben sie es damals gemacht? Die Archäotechnik kann einige Antworten liefern. Aber was bedeutet sie tatsächlich für die Altertumswissenschaft?

  • „Living History ist nicht tot!“

    Claus Meiritz knüpft an den Erfolg seiner Zeitreise an der Kaiserpfalz Werla 2005 an. Nun organisiert der Leiter der „Werkstätten für lebendige Geschichte“ eine ähnlich groß angelegte Veranstaltung in Goslar. Rund 450 Akteure sind dabei.…

  • Attila und die Hunnen

    Die neue Großausstellung des historischen Museums der Pfalz Speyer entführt in die Zeit der Völkerwanderung. Die Reiternomaden Attilas und seiner Nachfolger eroberten im 4. und 5. Jahrhundert ein riesiges Reich. Sie schoben ganze Völker…

Ihr Kommentar zum Artikel „Archaeo-Festival im schweizer Fribourg“


Sie sind angemeldet als

abmelden