Relaunch Mittelalter-Spectaculum.de ist nun Geschichte

Es ist bald soweit: Nach drei Jahren bauen wir komplett um. Mittelalter-Spectaculum.de wird nicht einfach aufgeräumt, sondern weicht einem neuen Medium. Mit chronico – Magazin für Geschichte bauen wir Brücken zu Antike, Mittelalter und Renaissance. Und schlagen in unserer Arbeit ein ganz neues Kapitel auf.

Magazin oder Forum?

Wir arbeiten zurzeit mit Hochdruck am neuen Magazin. In Kürze laden wir zum Stöbern, Lesen, Recherchieren und Diskutieren auf unserer neuen Webseite ein. Ein neuer Name, neues Design und mit der Domain „chronico.de“ wollen wir von Mittelalter-Spectaculum.de uns ganz neu vorstellen und präsentieren. Aber wir übernehmen viel Bewährtes!

Warum dieser Wechsel? Zu jedem Medium gehört nach einigen Jahren eine kritische Nabelschau: Was ist gut, was sollte verändert, verbessert werden? Und was wollen wir eigentlich erreichen? Ich selbst habe es als Journalist von Beginn an auf eine ausgewogene Berichterstattung und eine möglichst große Themenvielfalt in Sachen Geschichte – bzw. wie man sie als heutiger Mensch erleben kann – angelegt. Mein Partner David Maciejewski hat sich der kreativen Entwicklung gut gemachter Webseiten verschrieben. Beides ließ sich auf Dauer nicht mehr mit Mittelalter-Spectaculum.de vereinbaren.

Der Grund liegt in unseren eigenen Anfängen: 2003 war diese Webseite eine (hoffentlich) schön anzuschauende Umgebung für Fotogalerien diverser Märkte und anderer historischer Veranstaltungen. Der redaktionelle Teil kam sehr schnell hinzu – und lief dem ebenfalls bereitgestellten Forum und Chat sehr schnell den Rang ab. Der Magazincharakter von MS wurde von uns stets betont und ausgebaut. Aber neue Angebote und Features machten die Seite nicht unbedingt übersichtlicher, trotz mehrfacher Umbauten. Bis heute gilt einigen MS-Lesern diese Webseite als Forum mit angehängtem Magazin. Dass es genau andersherum ist, haben wir nicht deutlich genug machen können. Der ständige Ausbau unseres Angebots – ich gebe zu: wir haben auch gern experimentiert – führte zu einem schwer überschaubaren Etwas. Hier hilft nur ein radikaler Schnitt.

Neue Inhalte brauchen neuen Auftritt

Als freier Redakteur habe ich mich inzwischen auch entschlossen, das Onlinemagazin zum festen Standbein auszubauen. Denn: Mittelalter-Spectaculum.de war bisher stets eine ehrenamtlich geführte Seite, deren Pflege „nebenher“ einige Probleme bereitete. Auch David ist dafür, etwas ganz Neues zu machen.

Und schließlich der Inhalt. Unsere Stammleser wissen, dass wir bei MS längst nicht nur mittelalterliche Themen behandeln. Das Mittelalter hat in der Antike eine Vorgeschichte, die man gar nicht ausblenden kann, und wirkt sich auch auf spätere Epochen aus. Eine Themenvielfalt also, die sich etwa bei den Darstellern der Szenen oder bei Ausstellungen zeigt. Wir behalten also unseren Schwerpunkt „Mittelalter“ und nehmen Antike und Renaissance stärker wahr. Die Fokussierung auf diesen über 2000 Jahre umfassenden Zeitraum trifft den Kern des seit Jahrzehnten andauernden Booms historischer Darstellungen.

Damit brauchten wir auch einen neuen Namen. „chronico“ versinnbildlicht unseren Anspruch hervorragend – als eine Art Chronik des Geschehens. Die Betonung liegt nach wie vor bei der Inszenierung historischer Lebenswelten (Reenactment, Living History), nicht auf der Aufbereitung geschichtlicher Zusammenhänge. Die Umschau nach wichtigen Informationen für die Szenen – Literatur, Musik, Wissenschaftliches, Termine etc. – gehört selbstverständlich dazu.

Die neue Struktur

Auf den ersten Blick – von Namen, Domain und Design abgesehen – ändert sich für unsere Leser wenig. Das MS-Archiv nehmen wir natürlich mit. Alle redaktionellen Angebote sind weiterhin kostenlos recherchierbar. Jeder Beitrag darf und soll kommentiert werden, um thematische Diskussionen zu ermöglichen.

Wichtigste Neuerung sind unsere Audioangebote. Wir werden einen regelmäßigen aktualisierten Geschichtspodcast anbieten und CD-Besprechungen mit Hörproben versehen. Vorerst nicht mehr im Programm sind Forum und Chat. Leser, die bei MS registriert sind, behalten ihre bekannten Usernamen und Kennwörter. Denn die werden weiterhin für interne Nachrichten und die Features im Terminkalender gebraucht. Diese Leser müssen also nichts weiter tun. Und wir arbeiten an einer Plattform, an der sich Akteure der Szenen und Künstler kostenfrei präsentieren können.

Viel mehr möchte ich noch gar nicht verraten. Bald werdet Ihr an dieser Stelle mehr erfahren und könnt euch selbst ein Bild machen. Auf eure Reaktionen sind wir gespannt. Über die Neuerungen halten wir Euch natürlich auf dem Laufenden.

Ach ja: Die bisherige URL wird bis auf Weiteres auf die neue Domain verweisen.

Artikel aus der Rubrik „Medien“

  • Scheibendolch, Stechschild & Co.

    Der Mainzer Verlag setzt seine Buchreihe „Mittelalterliche Kampfesweisen“ fort. Herausgeber André Schulze präsentiert ein gut aufgestelltes Autorenteam mit vielen Praktikern. Dazu gibt es frisch aufgelegt – ein Fechtlehrbuch.

  • Liturgische Improvisationen

    Hinsetzen, genießen: Es ist nicht allein wegen der mittelalterlichen Liturgien, die das ensemble nu:n schwelgerisch zu Gehör bringt. Es geht auch darum, wie sie es tun. Auf dem Album „Salutare“ verschmilzt Historisches mit Experimentellem.…

  • Da Vincis neue, alte Geheimnisse

    Schüchtern wirkt er zunächst: der Mann, der die Nachfolge von Dan Brown antreten soll – findet sein Verlag. Javier Sierra geht mit dem Roman „Das geheime Abendmahl“ ins Rennen um die Publikumsgunst. Und kommt auf Touren.

  • Drama am Abgrund

    In der noch jungen Romanreihe des Archäologieverlags Philipp von Zabern darf man gut recherchierte Bücher erwarten. Wir nehmen den frisch veröffentlichten historischen Roman über Otto den Großen unter die Lupe.

4 Kommentare

  1. Ich bin gespannt und freu mich schon! Da bekomme ich gleich wieder richtig Lust auch mal wieder einen Beitrag zu leisten. Viel Erfolg bei Eurem Vorhaben und liebe Grüße

    03. Juni 2006, 12:06 Uhr • Melden?
    von
    1
  2. Danke Niviann! Bin auch sehr gespannt auf die Reaktionen! Ein kleines bisschen Geduld noch! :-)

    04. Juni 2006, 18:06 Uhr • Melden?
    von Peter Peter Klein
    2
  3. Klingt prima, Blackburg.
    Alles Gute!

    14. Juni 2006, 15:06 Uhr • Melden?
    von Dachs
    3
  4. Aloha Dachs! Das freut mich, wenn der Plan gut ankommt. Und das “Baby” wächst und gedeiht hervorragend. Klar natürlich, die eigentliche Feuertaufe kommt erst in den nächsten Tagen, wenn chronico online geht. Schaun wir mal!

    Ach ja: Habe ich nicht so deutlich in der Ankündigung erwähnt: Was auch bleibt, ist unser “Spagat”, welche Arten Events und Darstellungen wir uns vornehmen. Heißt: Auch weiterhin werden wir uns auf Mittelaltermärkten und Events, die durchaus streng historischen Charakter haben, gleichermaßen bewegen. Ich meine, dass nur so ein wirklich gutes Abbild (und vor allem Vergleichsmöglichkeiten für Einsteiger) möglich sind.

    Marcel Schwarzenberger
    Redaktion

    15. Juni 2006, 13:06 Uhr • Melden?
    von Peter Peter Klein
    4

Ihr Kommentar zum Artikel „Mittelalter-Spectaculum.de ist nun Geschichte“


Sie sind angemeldet als

abmelden