Relaunch chronico kommt im neuen Design

Nach dem chronico-Entwicklertag (von links): David, Peter, Marcel und Daniel mit einigen Ansichten des neuen Magazinauftritts. © Melanie Horne

Das neue Geschichtsmagazin chronico ist da. Ein Jahr Entwicklung liegt hinter den Herausgebern Marcel Schwarzenberger und David Maciejewski. Bessere Übersicht, schnelleres Recherchieren, neue Funktionen. Was bleibt? Freier Zugang für Sie!

Gute Gründe für viel Arbeit

Es mag sein, dass eine regelmäßige Sanierung eines Webmagazins zum guten Ton gehört. Als Grund für monatelange Entwicklerarbeit reichte uns das allein nicht aus. David und ich hatten zunächst einmal Lust auf eine ganz neue Version von chronico. Nach fünf Jahren wurde es einfach Zeit, fanden wir. Aber auch das ist nur eine Seite der Medaille.

Ja, es gab viel Anerkennung für den Magazinauftritt, den wir 2006 ins Netz brachten. Den Lesern war klar, hier geht es um Geschichte. Oder genauer gesagt: Um die Inszenierung historischer Lebenswelten. Living History, museale Veranstaltungen, einschlägige Literatur und Filmkultur standen seit damals im Fokus unserer Redaktionsarbeit (und tun es freilich immer noch). Und dennoch …

Wir hatten einen alten Claim: „Antike, Mittelalter und Renaissance“. Aufmerksamen Lesern ist kaum entgangen, dass dies schon lange nicht mehr stimmt. Nicht mehr stimmen kann, denn warum sollten wir so interessante Bereiche wie Reformationszeit, Barock, Napoleonik und viele andere mehr ausblenden? Natürlich haben wir den einst abgesteckten Rahmen längst gesprengt. Von der Steinzeit bis ins 20. Jahrhundert hinein reicht unser Themenspektrum. Der unzureichende Claim ist weg, geblieben ist „Geschichtsmagazin chronico“. Optisch ist dies durch unser neues Logo erkennbar.

Die Geschichtskultur bleibt Leitfaden für unser journalistisches Angebot im Magazin. Unter „Geschichtskultur“ verstehen wir die unterschiedlichen Erscheinungsformen der Geschichte in unserer Gesellschaft. Und das schöne Feld der Living History ist weiterhin unsere Spezialität. Es geht um Projekte von Geschichtsdarstellern, einschlägige Veranstaltungen, aktuelle Diskussionen – und Publikumsarbeit.

Internet? Aber richtig!

Wir sind offener für neue Themen. Genau so offen sollte auch der neue Webauftritt von chronico sein. Wir waren nicht mehr so recht zufrieden mit unserer vorigen Leserführung gewesen; das Menü war uns zu unübersichtlich, die Optik zuweilen nicht luftig genug. Kurz: David und ich entschlossen uns, chronico eine Runderneuerung zu verpassen. Mit einer eigenen Typografie, sorgfältig arrangierten Text- und Bildfeldern und einer aufgeräumten Struktur. Natürlich wird im Web nicht nur an einem Ort diskutiert; die Anbindung an die wichtigsten sozialen Netzwerke ist uns deshalb sehr wichtig.

Wir erzählen Geschichten. Dafür wollen wir auch konsequent die Wege beschreiten, die das Internet heute bietet. Warum also Bilder klein publizieren, wenn man sie auch groß anbieten kann? Warum eine kleine Schrift wählen, wenn man großzügig gestalten kann? Im Gegensatz zu Print gibt es im Web kein Platzproblem (abgesehen von kleinen Bildschirmen mobiler Endgeräte). Unkenrufe, dass niemand scrollen mag, um Informationen abzurufen, sind Schnee von gestern. Wir erzählen Geschichten mit den Mitteln, die das Web bietet. Ohne Klickschinderei.

Das Ergebnis sind, wie wir hoffen, übersichtliche Menüs und Artikel. Und wir haben ein völlig neues Element entwickelt: die FotoStory. Hier stehen Bilder im XXL-Format im Fokus; verbunden durch einen knappen Erzählstrang. Keine Klicks, nur Scrollen und Genießen. Eine neue Rubrikenaufteilung, neue Übersichten und ein völlig umgearbeitetes Archiv samt knapp gehaltenem Thesaurus vollenden die Modernisierung.

Und schließlich ist das chronico, wie es im Juli 2011 online ging, ein ganz wichtiger Schritt zu einem weiteren Ziel: unserem neuen Geschichtsnetzwerk. Dessen Entwicklung steht ab sofort auf unserem Programm. Dort schaffen wir Raum für Geschichtsfans, die eigene Geschichten erzählen wollen. Lassen Sie sich überraschen …

chronico ist Teamarbeit

Artikel, Fotos, Podcast, FotoStory und Film – wir nutzen konsequent, was möglich ist. Dafür haben wir chronico gemacht. Und weil die Geschichtskultur ein faszinierendes Thema ist, die allein in Deutschland hunderttausende Fans jährlich in Museen, bei historischen Events, im Kino und TV oder zwischen Bücherseiten in ihren Bann zieht.

An diesem verregneten Julitag heute haben wir die wichtigsten Hürden zum Relaunch hinter uns gebracht. Ein Journalist (meine Person) und ein Webentwickler (David Maciejewski) haben gemeinsam Konzept und Struktur das Special-Interest-Magazin chronico vorangetrieben. Der gesamte Unterbau, einschließlich CMS sind in der eigenen Werkstatt entwickelt worden. Und wir hatten und haben gute Unterstützung bekommen: Der hannoversche Diplom-Dokumentar Daniel Schunk durchforstet akribisch das historische TV-Angebot der Fernsehsender; der Berliner Webentwickler Peter Klein hat unter anderem dem Geschichtspodcast zu einem völlig neu gestalteten Player verholfen. Vielen Dank für technische Mitarbeit auch an Dennis Sterzenbach und Stefan Walter!

Ein Dankeschön geht an dieser Stelle auch an unsere Gastautoren, die aus ihrer ganz speziellen – und fachlichen – Sicht für unsere Leser Geschichten erzählen und Rezensionen veröffentlichen. Wir freuen uns auch auf die Kommentare unserer Leser: zu den Artikeln, natürlich auch zum neuen Auftritt. Es mag Fragen und Anregungen, vielleicht auch wichtige Hinweise geben. So manche Lücke wird in nächster Zeit noch zu schließen sein. Schließlich braucht ein datenlastiges Magazin auch einen starken Partner bei der Servertechnik – unser Dank geht an unseren Sponsorpartner Mittwald.

Haben Sie viel Spaß im neuen chronico!

Artikel aus der Rubrik „Medien“

  • Der lange Krieg der Römer

    Mit einem angeblichen Brudermord begann das römische Jahrtausend. Die Weltmacht hatte es stets mit mächtigen Gegnern zu tun – innen wie außen. Das Buch „Rom und seine Feinde“ gibt beiden Seiten ein Gesicht.

  • Da Vincis neue, alte Geheimnisse

    Schüchtern wirkt er zunächst: der Mann, der die Nachfolge von Dan Brown antreten soll – findet sein Verlag. Javier Sierra geht mit dem Roman „Das geheime Abendmahl“ ins Rennen um die Publikumsgunst. Und kommt auf Touren.

  • Musica Romana auf Spurensuche

    Die griechische und römische Antike steckt voller musikalischer Geschichten. Ob einfache Hirten, Gelehrte oder rauschende Feste – Musik gehörte stets dazu. Nur, wie klangen diese Melodien? Musica Romana hat die Antwort.

  • Viel Geheimnis um die Kelten

    Sylvia Crumbach und Bettina von Stockfleth haben sich das Buch „Den Kelten auf der Spur“ von Leo Verhart vorgenommen. Beide setzen auf ihren ganz eigenen Blickwinkel. Zwei Meinungen – gemeinsam präsentiert.

11 Kommentare

  1. Jungs, ihr da ja echt etwas schickes hinbekommen. Das sieht alles richtig schick aus. Ist der stufige Hintergrund so gewollt?

    24. Juli 2011, 20:07 Uhr • Melden?
    von Jens
    1
  2. Sehr hübsch. Jetzt freue ich mich noch auf die Social Media Anbindung.
    Erstmal Liken und Updates mitverfolgen. Dank Google+ klappt das ja ganz gut :-)

    Viel Erfolg weiterhin!

    Gruß,
    Ahmet

    24. Juli 2011, 21:07 Uhr • Melden?
  3. Kompliment! Das Redesign gefällt mir, schön hell und übersichtlich! Alles Gute für den Neustart!

    24. Juli 2011, 21:07 Uhr • Melden?
  4. So, dann hoffe ich mal, dass man auch Kommentare abschicken kann. Hier und dort feilen wir die nächsten Tage sicher noch, bis alles richtig flutscht.

    24. Juli 2011, 21:07 Uhr • Melden?
    von David Maciejewski
    chronico
    4
  5. Hei,

    muss mich hier erst mal richtig umsehen aber der Ersteindruck
    gefällt mir. :-)

    Nun denn, weiterhin viel Erfolg mit “chronico”!

    24. Juli 2011, 22:07 Uhr • Melden?
    von Jøran-Njål
    5
  6. Genau, Kommentare zu Funktion, etwaigen Fehlern und anderen Hinweisen sind in nächster Zeit sehr wichtig. Wir haben uns mit dem 24.7.11 ein Zeitlimit gesetzt; nicht alles ist komplett fertig (zB fehlen noch einiges an Illustration im Archiv, die Verschlagwortung von hunderten Artikeln wird noch Zeit brauchen).

    Wer auf Fehlermeldungen stößt: Bitte kopieren, den Link zur betreffenden Seite kopieren, und zusammen mit Angabe des benutzten Internetbrowsers an uns mailen. Dann geht es zielgenau an Behebung. Merci!

    25. Juli 2011, 10:07 Uhr • Melden?
    von Marcel Schwarzenberger
    chronico
    6
  7. Gefällt mir gut, ihr habt mich mit den kleinen Informationen über Google+ usw. immer mehr neugierig gemacht. Werde jetzt auf jeden Fall öfter vorbeischauen! :)

    25. Juli 2011, 16:07 Uhr • Melden?
    von Kevin
    7
  8. Hallo Jungs, das ist ja Sahne!!! Das Warten hat sich gelohnt!
    Besonders begeistert mich die übersichtliche, im ersten Drüberschauen trotzdem keinen wesentlichen Bereich Außerachtlassende Verschlagwortung. Und ist man da erst einmal drin, staunt man über Euern inzwischen tollen, sehr umfangreichen Themenfundus und kommt aus dem Blättern gar nicht mehr raus.

    Alles Gute, wünsche Euch großen Zuspruch und viel viel Zeit zur kontinuierlichen Arbeit an diesem exquisiten Magazin. Euer treuer Besucher Micha

    25. Juli 2011, 22:07 Uhr • Melden?
    von Michael
    8
  9. Einige Fehlerchen, die das Recherchieren etwas bremsten, sind behoben. Im Archiv heißt es nun freie Fahrt beim Stöbern in den Themen!
    Und vielen Dank zwischendrin auch für die vielen Rückmeldungen hier im Magazin, aber auch bei Twitter, Facebook und Google+ ! Das hilft; wir haben einen virtuellen Notizblock angelegt, in dem alle Hinweise gesammelt, und abgearbeitet werden.

    26. Juli 2011, 18:07 Uhr • Melden?
    von Marcel Schwarzenberger
    chronico
    9
  10. Habe mich nun mehrere Tage umgeschaut und euer Redesign gefällt mir sehr gut. Angenehme Schrift und Schriftgröße. Mit den neuen Fotostories wird euer Magazin weiter aufgewertet! Eure Arbeit hat sich gelohnt!

    29. Juli 2011, 14:07 Uhr • Melden?
    von Frank
    10
  11. Vielen Dank! Wir arbeiten jetzt erstmal noch an den kleinen Macken, die wir finden und widmen uns dann neuen Features.

    31. Juli 2011, 13:07 Uhr • Melden?
    von David Maciejewski
    chronico
    11

Ihr Kommentar zum Artikel „chronico kommt im neuen Design“


Sie sind angemeldet als

abmelden