Internettipp Ausstellungen im Überblick

Wenn einer eine Reise tut - dann will er auch was erleben. Und manchmal auch wissen, was die Museen des Urlaubslandes so hergeben. Hilfreich sind dabei Sammelportale im Internet, die eben nicht nur London oder nur Kopenhagen touristisch auseinander nehmen, sondern überregionale Adressen versammeln. Ein solches Angebot unterbreitet das Internetportal Euromuse.net. Mehr als hundert große kunst- und kulturhistorische Museen in Europa sind inzwischen in dem Portal gelistet. Zugegeben, auch wenn es sich vor allem um namhafte Häuser handelt, es könnte mehr sein. Doch der Webseite ist getrost eine Chance auf weiteres Wachstum zu geben, denn die angebotenen Features haben es in sich.

Jedes gelistete Museum ist mit einer ausführlichen Beschreibung, inklusive Öffnungszeiten, Preisen und Hintergrundinformationen vertreten – einschließlich Link versteht sich. Angenehm ist auch die Suchfunktion – entweder nach dem Namen des Museums oder nach einer speziellen Ausstellung. So können sich Bruegel-Fans etwa auf die in London stattfindende Ausstellung „ Bosch und Bruegel“ verweisen lassen (24. Januar bis 4. April 2004). Extra aufgeführt sind auch Informationen zu Museumsshops – etwa die Hamburger Kunsthall oder das Kunsthistorische Museum Wien. Jede Information wird zweisprachig angeboten – in Englisch sowie der jeweiligen Landessprache. Euromuse.net ist eine offizielle Kooperation zwischen den hier aufgeführten Museen. Euromuse.net wird koordiniert von de Staatlichen Museen zu Berlin. Bleibt zu hoffen, dass sich der Kreis für weitere Listungen öffnet.

Artikel aus der Rubrik „Geschichtsszene“

  • Thesen, Antithesen und die Kanzlerin

    Anonyme Anzeige, Betrugsvorwürfe und der ewige Zweifel. Kalkriese trägt schwer an der selbst auferlegten Bürde, der mögliche Ort der Varusschlacht zu sein. Wissenschaftler und Ministerium kommen zu Wort.

  • Wo starben Varus’ Legionen wirklich?

    Kalkriese bereitet sich auf den 2000. Jahrestag der Varusschlacht vor. Der Ort gilt vielen Forschern als Austragungsort des legendären Kampfes. Kritiker melden erneut Zweifel an. chronico zeigt die Fakten Pro und Kontra auf.

  • Akteure „erobern“ Turmhügelburg

    Fast 6000 handgeschmiedete Nägel, eine akribische Bauforschung, engagierte Menschen: Die Turmhügelburg in Lütjenburg kann sich sehen lassen. Und sie wird bewohnt, von Darstellern wie dem Autor Torsten Kreutzfeldt.

  • Antike Piniencreme mit Klatsch

    Deftige Gerichte, tratschende Damen, stolzierende Soldaten und jede Menge Zaungäste. Das klingt nach modernem Kasernenspektakel? Denkste, im Archäologischen Park Xanten (APX) waren Römer unterwegs. Prima Living History.

Ihr Kommentar zum Artikel „Ausstellungen im Überblick“


Sie sind angemeldet als

abmelden